Federer und Fifa tragen seine Anzüge

Der Wettinger Emanuele Lucente hat sich mit seinem Schneideratelier einen Namen gemacht.

Warum sogar Superagenten bei ihm fündig werden.

Sibylle Egloff Francisco

Das Schneideratelier SuitArt von Emanuele Lucente fertigt 40 Anzüge nach Maß pro Monat. In der Hochzeitssaison ist viel los, und viele Anzüge sind mit persönlichen Details versehen. Lucente legt Wert auf hochwertige Materialien, da billige Stoffe krebserregend sein können. Seine Anzüge, die ab 1.200 Franken zu haben sind, bestehen aus Rosshaar, um Atmungsaktivität und eine gute Passform zu gewährleisten. Zu den Kunden gehören Prominente, Fussballer und Schweizer Unternehmen. Das Unternehmen verlängerte seinen Vertrag mit der FIFA um vier Jahre und ist damit für den Dresscode der Weltmeisterschaft 2026 verantwortlich. Lucente schneiderte auch einen Anzug für Roger Federer, den er bei der Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle trug. SuitArt bietet maßgeschneiderte Anzüge und Änderungsdienste an und verkauft sogar Nano-Tech-Stoffe, die in einem kugelsicheren Anzug verwendet werden. Das von Lucentes Vater gegründete Unternehmen wuchs und wurde in die SuitArt Massanzug AG integriert. Lucente ist bestrebt, weiter zu wachsen und dabei die Familientradition von Präzision und Qualität beizubehalten.

Lesen Sie den ganzen Artikel –> Hier