Geschichte von SuitArt

Die Gründer

David Bachmann und Mathias Böhm lernten sich 2008 am IVE Jungunternehmer Workshop in Fribourg kennen und waren beide von der wertebasierten Unternehmensführung begeistert. In diesem 4-monatigen Workshop schrieben beide ihren ersten Businessplan; David Bachmann über eine Non-Profit Unternehmerschule in Malawi, finanziert durch eine Sojadrink Produktion – Mathias Böhm über eine webbasierte Plattform für international angebotene Dienstleistungen wie zum Beispiel Sprachunterricht.

Nach dem IVE Workshop beschlossen sie den gemeinsamen wirtschaftlichen Erfolg und analysierten bei über 40 Geschäftsideen die Risiken und die Skalierbarkeit, um das Geschäftsmodell mit den grössten Chancen umzusetzen. Daraus hat sich SuitArt als Franchisesystem für Massanzüge entwickelt.

Die ersten Jahre

Ohne Startkapital wurde aus dem ersten Umsatz 2009 die SuitArt GmbH gegründet, welche im Anschluss zweieinhalb Jahre aus dem Cashflow gewachsen ist, bis auf sechzehn Mitarbeiter und drei eigene Verkaufsstandorte. Zur Professionalisierung des Franchisesystems wurde im September 2011 eine Investorenrunde abgeschlossen. SuitArt war eine der ersten Unternehmen der Schweiz, die sich mit Crowd-Funding über das Internet finanzierte.

Erfolge

Gründung

  • SuitArt wird 2009 von David Bachmann und Mathias Böhm gegründet.

Top 100 Startups

  • Die SuitArt AG wurde Ende 2012 in das Ranking “TOP 100 STARTUPS” aufgenommen, wo gemäss startup.ch “aus über 100’000 Firmengründungen die 100 innovativsten und erfolgsversprechendsten Startups der Schweiz von Top-Experten gewählt werden.” In diesem Ranking verblieb SuitArt über mehrere Jahre.

Der teuerste Anzug der Welt

  • 2013 lancierte SuitArt an der Baselworld eine Art „Formel 1“ der Anzug-Industrie. Alle verfügbaren Technologien auf dem Markt wurden in den Anzug Diamond Armor verpackt, als würde James Bond diesen benötigen. So wurde ein Kühlsystem in das Jackett integriert, welches selber aus nanotechnologisch aufgewertetem Stoff gefertigt wurde: Der schwarze Stoff reflektiert einerseits die Infrarotstrahlen und wird in der Sonne nicht heiss, andererseits ist er Wasserabweisend. Hinzu wurde der Anzug Schussicher ausgestattet (Nato-Zertifiziert), wurde mit Diamanten luxuriös aufgewertet und enthielt viele weitere Features.Über diesen Anzug wurde in über 1000 Presseartikeln weltweit berichtet, von China über Israel bis in die USA. Unter anderem produzierte Galileo für Pro7 eine 16-minütige Reportage über den Anzug.
    Mehr zum teuersten Anzug der Welt finden Sie unter diamondarmor.suitart.com

Die Schweizer Massanzug-Marke wird italienisch

  • 2019 übergeben die Gründer David Bachmann und Mathias Böhm die Marke SuitArt an die italienische Schneiderfamilie Lucente.
    Die Anzugmarke wird durch reine Full Canvas Produktion aufgewertet und profitiert von der iFamilienerfahrung dreier Meisterschneider. Das traditionelle italienische Schneiderhandwerk prägt die Marke SuitArt für das nächste Jahrzehnt.
    Mehr über die Schneiderfamilie und die Übergabe: suitart.com/suitart-wird-italienisch